Über die Rad

Die Regensburger Ambulanten und Stationären Dienste (RAD) sind ein unabhängiges, privatwirtschaftliches Unternehmen. Die Organisationsform ist eine GmbH, als Gesellschafter tragen die beiden Partner in der Geschäftsführung gemeinsam Leitung und Verantwortung.

Sparsame Verwaltung und ein hohes Maß an ehrenamtlicher Tätigkeit auf der Leitungsebene machen die notwendigen Mittel frei für Investitionen in ein gutes Pflegepersonal. Zurzeit sind über 25 MitarbeiterInnen bei den RAD tätig, mehrheitlich examinierte Fachkräfte.

Die RAD decken ein großes Spektrum der Pflege und Betreuung ab: von der ambulanten (häuslichen) Pflege, der erforderlichen “Rund um die Uhr”-Versorgung schwerstpflegebedürftiger und behinderter Menschen, der sozialpädagogischen Beratung, über die soziale Betreuung dementiell erkrankter Menschen zuhause (zusätzliche Betreuungsleistungen), bis hin zur für viele Menschen immer wichtiger werdenden Tagespflege.

Diese vielfältigen Möglichkeiten aus einer Hand garantieren eine sofortige und unbürokratische Anpassung an nahezu jeden individuellen Hilfebedarf. Kliniken, Ärzte, Krankenkassen und Sozialbehörden arbeiten dabei mit den RAD zusammen. Eine enge Partnerschaft besteht auch mit Einrichtungen der “Gesetzlichen Betreuungen”. Eine wachsende Anzahl von psychisch kranken Menschen werden durch die RAD medikamentös und in anderer Weise versorgt.

Ein Auszug aus dem RAD – Dienstvertrag verdeutlicht am besten die RAD – Unternehmensphilosophie: “Zweck des … Dienstverhältnisses ist es, neben den folgenden notwendigen Regelungen, durch partnerschaftliches und verantwortungsvolles Miteinander qualifizierte Arbeit für hilfsbedürftige Menschen zu gewährleisten. Unbeschadet des Vorranges sozialen Engagements, sollen die RAD-Mitarbeiter(innen) am wirtschaftlichen Erfolg der RAD beteiligt werden… Dabei steht sowohl für die RAD, als auch für die Mitarbeiter(innen) das Wohl der anvertrauten Patienten an erster Stelle…!”